30. Oktober 2011

TSG Irlich - Vatanspor Neuwied. Mit nur einem Zähler aus den vergangenen fünf Partien wurde der Aufsteiger aus Irlich von Platz zwei bis auf den neunten Rang durchgereicht. Da kommt Abstiegskandidat Vatanspor gerade recht, um sich den Frust von der Seele zu schießen. Der Tabellenvorletzte ist auswärts noch ohne Punktgewinn und muss zudem seine Mannschaft umkrempeln nach zwei Roten Karten am vergangenen Spieltag.

23. Oktober 2011

4:4 im Abstiegstspiel

5 Elfmeter an der Dierdorferstraße!


Heute schreibe ich nicht viel zum Spiel. Es war ein Spiel das Vatanspor hätte gewinnen müssen.
Die erste Halbzeit endete 0:0.

Dann die zweite Halbzeit:

1:0 Nizar Farik (Elfmeter)
1:1 Windhagen (Elfmeter)
2:1 Nizar Farik (Elfmeter)
2:2 Windhagen ( Elfmeter)
3:2 Haikel ben Amor
3:3 Windhagen (Elfmeter)
3:4 Windhagen
4:4 Mehmet Yildiz

Es ist nicht meine Art nach dem Spiel etwas zum Schiedrichter zu sagen, aber was heute auf dem Platz los war glich einem Offenbarungseid des vermeintlichen Unparteiischen.

Aus der Rheinzeitung....

Vatanspor Neuwied - SV Windhagen 4:4 (0:0).
Nach torloser erster Hälfte ging es im zweiten Spielabschnitt hoch her. Zwei Platzverweise und acht Tore, davon fünf per Elfmeter, wurden den 35 Zuschauern geboten und machten die Partie laut Windhagens Trainer Dirk Junior zu einer Lotterie. Bei Vatanspor war man froh, nach den beiden Roten Karten in doppelter Unterzahl noch zum Ausgleich gekommen zu sein. Einig waren sich beide Seiten darüber, dass alle fünf Strafstöße absolut berechtigt waren. Tore: 1:0 Nizar Farik (50., Foulelfmeter), 1:1 Alexander Rüddel (57., Handelfmeter), 2:1 Nizar Farik (59., Foulelfmeter), 2:2 Alexander Rüddel (66., Foulelfmeter), 3:2 Haikel Benamor (75.), 3:3 Erdal Tanriverdi (83.), 3:4 Erdal Tanriverdi (86., Foulelfmeter), 4:4 Mehmet Yildiz (90.). Rote Karten: Mehmet Salih Aytas (Vatanspor) wegen Handspiels auf der Torlinie (57.); Nizar Farik (Vatanspor) wegen Schiedsrichterbeleidigung (86.).



---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vatanspor Neuwied II - VFL Neuwied II 1:1
Spielbericht folgt....






16. Oktober 2011

Vatanspor verliert am Wasserturm

FV Engers II - Vatanspor Neuwied 3:0 (1:0). FVE-Coach Carsten Hanner attestierte dem Gegner zwar eine gute kämpferische Leistung, letztlich hätte der Erfolg der Platzelf aber sogar noch höher ausfallen können. Tore: 1:0 und 2:0 Kamil Grygo (28. und 68.), 3:0 Vitalij Karpov (79.). Rote Karte: Mustafa Yildiz (Vatanspor, 32. Nachtreten). Zuschauer: 50.

15. Oktober 2011

Vorschau Sonntag 14.30 FV Engers - Vatanspor Neuwied

Fußball - Sonntag ist Fußballtag - in Zeiten, da auch Amateure wochentags nach Lust und Laune kicken und das Wochenende von Freitag bis Sonntag dehnen, gilt diese Regel nicht mehr. In der Kreisliga B Nord Westerwald/Wied kehren die Kicker diesmal zu den Wurzeln zurück und spielen allesamt am Sonntag um 14.30 Uhr.
...
FV Engers II - Vatanspor Neuwied. Der neue Besen hat ordentlich gekehrt. Nach dem Trainerwechsel - Michele Ippolito hat übernommen - sowie einigen Veränderungen punktete Vatanspor beim FV Rheinbrohl. Vor einem Jahr ließ die Engerser Reserve am Wasserturm nichts anbrennen, damals gewann der FVE mit 6:0. Vierfacher Torschütze war damals Hakan Yilmaz.
...
Anfahrt Abfahrt um 13.10 Uhr vom Dierdorfer Platz



Größere Kartenansicht

9. Oktober 2011

4 Punkte an der Dierdorferstraße

Der Fussball Sonntag begann mit dem Spitzenspiel der D Klasse Mitte in der sich Vatanspor II und der SV Altwied gegenüberstanden. Mit einem Sieg hätte man die Chance vorübergehend die Tabellenführung zu übernehmen. Damit war auch klar das beide Mannschaften auf Sieg spielen würden.

In der ersten Halbzeit verstand Vatanspor es sehr gut das Spiel zu bestimmen. In der 25. Minute konnte, nach sehr guter Vorarbeit duch Cengiz Sevim, Gökhan Balta das erste Tor des Tages erzielen. Keine 8 Minuten später war es Cengiz Sevim der selber abschloß und den Pausenstand von 2:0 vollendete.

Die Mannschaft um Cavit Yilmazer hatte sich vorgenommen die Führung nicht mehr aus der Hand zu geben und begann genauso die zweite Halbzeit. In der 48 Minute war es wiederum Cengiz Sevim der Mustergültig für Savas Sevim ablegte und dardurch zum vorentscheidenden 3:0 einnetzte.

In der 55. Minute kam der SV Altwied zum Anschlußtreffer was die Heimmannschaft aber nicht weiter verunsicherte. So spielte man souverän weiter, in der 75 Minute setzte Deniz Sevim den Schlusspunkt und schloß zum 4:1 ab. Danach passierte nicht mehr viel und man freute sich beim Schlusspfiff über die vollkommen überraschende Tabellenführung.

Cavit Yilmazer nach dem Spiel: "Es ist klasse wie die Mannschaft Woche für Woche auftritt. Man darf ja nicht vergessen das wir kein regelmäßiges Trainig haben. Aber ich bin sicher die Mannschaft wird weiter couragiert auftreten und Ihr bestes geben. Lobend erwähnen möchte ich noch Gökhan Balta der zurzeit wie am Fließband trifft und mit nunmehr 12 Treffern die Torjägertabelle anführt."
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Um 14.30 kam es dann zur Partie Vatanspor I gegen den FV Rheinbrohl. Auch hier hatte sich der neue Trainer Michele Ippolito vorgenommen kompakt zu stehen.

Und das muss ich so schreiben auch wenn ich immer um eine gewisse Objektivität bemüht bin ich traute meinen Augen kaum. Da war eine MANNSCHAFT am Werk da lief jeder für seinen Nebenmann und gab keinen Ball verloren.



So wirkte auch der SV Rheinbrohl zu nächst überrascht. Den Vatanspor kam ein ums andere Mal vor den Sechsezehner der Spielvereinigung. Noch konnte man die Chancen nicht in zählbares umwandeln. Doch dann um die 20 Minute nahm sich Mustafa "Lucio" Yildiz ein Herz und marschiert durch Freund und Feind hindurch und schloss nach diesem sehenswerten Solo formvollendet ab. Plötzlich stand es für den Tabellenvorletzten gegen den Tabellenfünften 1:0. Und die Mannschaft macht nicht den Eindruck als reiche das. Die Devise schien zu lauten Weiter, Weiter, immer Weiter. So leiteten die heute sicher stehende Abwehr ein ums andere Mal einen Konter ein. Dieser wurde dann über das Mittelfeld oft schön anzusehen weiterverarbeitet. Leider harperte es heute am Torabschluss aber hier sollte erwähnt sein das dort mit Gökhan Balta ein Akteur der zweiten Mannschaft im Sturm zum Einsatz kam der bereits 90 Minuten in den Knochen hatte.


In den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit kam Rheinbrohl mit 3 hundertprozentigen Chancen vor den Kasten von Schlussmann Elvis Vayvalako doch diese konnte allesamt die Abwehr klären wobei der Kepper bei eine Chance sensationell klärte.


Also ging man mit der Führung im Rücken in die Pause. Nach der Pause kam es zu keinem veränderten Bild Vatanspor wollte. Scheiterte jedoch immer wieder am Schlussmann der Rheinbrohler. Mit ein wenig mehr Fortune hätte der ein oder andere Ball durchaus seinen Weg ins Tor finden können.


In der 69. Minute kam es zu einem Standart durch Rheinbrohl die schon das ganze Spiel über nicht gerade für wenig Gefahr sorgten. Und dieser Freistoss fand dann auch seinen Weg ins Tor und Plötzlich stand es 1:1. Der SV Rheinbrohl schien die zweite Luft zu bekommen und drängte jetzt auf ein weiteres Tor. Doch die Mannschaft stand sicher und brachte den Punkt über die Zeit ins Ziel.


Michele Ippolito nach dem Spiel:" Die Mannschaft hat heute das umgesetz was wir uns vorgenommen hatten. Kompakt stehen und die Konter versuchen zu Ende zu spielen. Es muss jetzt Step by Step gehen mit jedem Trainig werden wir versuchen die Unsicherheiten abzustellen. Ich bin zufrieden mit der Mannschaft und Ihrem Auftreten."

Mustafa Altunkaya nach dem Spiel:"Die Handschrift des neuen Trainers trägt bereits im ersten Spiel Früchte. Michele Ippolito hat heute vier Akteure der zweiten Mannschaft eingesetzt. Er hat keinem Spieler der ersten Garnitur hinterhertelefoniert. Alles in allem geht die Punkteteilung in Ordnung."

8. Oktober 2011

Vorschau

Am Sonntag dem 9.10.2011 treffen Vatanspor Neuwied und FV Rheinbrohl um 14.30 auf dem Dierdorferplatz aufeinander. Der FV Rheinbrohl ist leicht im Aufwind. FVR-Coach Stefan Löffler hat mit seinen Jungs zuletzt zwei Siege eingefahren.Nach dem römischen Weinfest in Rheinbrohl ist die Gästeelf auf dem Sportplatz an der Dierdorfer Straße Favorit. Nach der 1:3-Niederlage am vergangenen Freitag bei der SG Melsbach ist Vatanspors Trainer Erhan Okumus von seinem Amt zurückgetreten. "Es gab keine Begründung. Wahrscheinlich waren der schlechte Saisonstart", sagt Vatanspor Manager Mustafa Altunkaya. Seit Dienstag trägt Michele Ippolito (35) die sportliche Verantwortung bei den Gastgebern. Ippolito, der als aktiver Spieler bei einigen Neuwieder Vereinen spielte, fungiert bei Vatanspor nun jedoch nur als Trainer.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Zuvor kommt es ab 12.00 Uhr zu der Begegnung Vatanspor Neuwied II gegen den  SV Altwied. Vatanspor hat unter der Woche gegen die SG Melsbach II mit 5:2 (4 Tore durch Gökhan Balta) weiter 3 Punkte auf der Habenseite verbucht und ist zurzeit auf dem 2. Tabellenplatz der D-Klasse - Mitte zu finden. So treffen also am Sonntag Tabellenerster und Tabellenzweiter zum Spitzenspiel aufeinander.

6. Oktober 2011

Erhan Okumus ist vom Traineramt zurückgetreten

Erhan Okumus übernahm das Traineramt nach der letzten Saison. Der Start in die erste Halbserie verlief nicht nach Plan. Nach 4 Niederlagen in Folge schien der Bann gebrochen nach einem Punktgewinn gegen Waldbreitbach und dem Sieg gegen Rengsdorf. Doch im letztem Spiel gegen Melsbach welches mit 3:1 endete. Sah Erhan keinen anderen Weg als zurückzutreten.

Vatanspor Neuwied dankt Erhan Okumus für seine geleistete Arbeit im Verein und wünscht ihm auf seinem weiteren Weg alles Gute!

Auch Turgut Tan wünschen wir auf diesem Weg alles Gute und Erfolg bei allen kommenden Aufgaben denn auch er verlässt den Verein auf eigenen Wunsch.

Der Vorstand